Häufig gestellte Fragen (FAQs)

  • Wie kann ich meine E-Mail-Adresse für Verwaltung/Technik/Finanzen ändern?
    Ihre E-Mail-Adresse können Sie ganz einfach selbst in unserem Backoffice ändern. Nachdem Sie sich angemeldet haben, gehen Sie bitte zu Konfiguration > Konto > Ihre Kontaktdaten.
  • Wie kann ich meine Telefonnummer ändern?
    Ihre Telefonnummer können Sie ganz einfach in unserem Backoffice ändern. Nachdem Sie sich angemeldet haben, gehen Sie bitte zu Konfiguration > Konto > Ihre Kontaktdaten.
  • Wie kann ich meinen Firmennamen ändern?
    Um Ihren Firmennamen zu ändern, müssen wir zunächst wissen, ob sich auch Ihre Umsatzsteuernummer ändert. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer. Wenn sich nur Ihr Firmenname ändert, können Sie sich ganz einfach per E-Mail oder telefonisch an unseren Kundendienst wenden.
  • Wie kann ich meine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ändern?


    Wenn sich Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer geändert hat, benötigen Sie eine andere PSPID bzw. ein anderes Konto. Bitte wenden Sie sich an Ihren KBC Kundenbetreuer und bitten Sie ihn, ein neues Konto einzurichten.



  • Wie kann ich meine PSPID Namen ändern?



    Wenn Sie die PSPID Namen für ein bestehendes Produktionskonto ändern möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Verkaufsberater, der ein neues Konto für Sie eröffnet. Der bestehende PSPID Name kann nicht geändert werden, so dass für Sie ein neues Konto mit einem neuen Namen erstellt wird. Bitte beachten Sie, dass für diesen Service eine Gebühr erhoben werden könnte.





    Wenn Sie die PSPID Namen für ein bestehendes Produktionskonto ändern möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer, der ein neues Konto für Sie eröffnet. Der bestehende PSPID Name kann nicht geändert werden, so dass für Sie ein neues Konto mit einem neuen Namen erstellt wird. Bitte beachten Sie, dass für diesen Service eine Gebühr erhoben wird.



  • Wie kann ich dem Paypage-Konto eine neue Kontaktperson hinterlegen?
    Bitte wenden Sie sich an den Verwalter Ihres Kontos, um sich im Back Office anzumelden. Dort können Sie unter Konfiguration -> Konto -> Ihre Kontaktdaten die Kontaktperson ändern. Wenn sie sich nicht anmelden können, können sie sich an unseren Kundendienst wenden.
  • Wie bekomme ich ein Produktionskonto?



    Wenn Sie ein Produktionskonto wünschen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Ihren Verkaufsberater oder an epay@kbc.be.





  • Wie kann ich das Land meines Kontos ändern?
    Sie können eine E-Mail mit Ihrer PSPID und der neuen Adresse an unsere Abteilung Kundendienst senden. Ihre Adresse wird schnellstmöglich aktualisiert.
  • Wie kann ich ein anderes Testkonto mit meinem Produktionskonto verknüpfen?
    Dazu können Sie sich telefonisch oder per E-Mail an unseren Kundendienst wenden.
  • Wie lange dauert es, bis meine Zahlungsverfahren aktiviert sind?



    Wie lange die Aktivierung einer Zahlungsmethode dauert, hängt von den folgenden Faktoren ab:

    - In der Regel dauert es etwa eine Woche, bis der Acquirer bzw. die Bank Ihren Vertrag bearbeitet hat. Wenn Sie bereits einen Vertrag haben, dauert die Aktivierung ein paar Tage.

    - Bei bestimmten Zahlungsmethoden sind zusätzliche Kontrollen erforderlich, bevor sie aktiviert werden können, z. B. im Fall von 3-D Secure, das direkt bei VISA oder MasterCard (und nicht beim Acquirer) beantragt wird.



    Mit Paypage Collect können Sie mehrere Zahlungsmethoden in einem Schritt aktivieren.


  • Wie kann ich die von mir registrierte Bankkontonummer ändern?


    Um Ihre Kontonummer zu ändern, wenden Sie sich bitte an epay@kbc.be. Unser Team kümmert sich um Ihre Anfrage.

  • Wie lautet die Vertragsnummer für die Testumgebung?
    In der Testumgebung können Sie ganz einfach eine fiktive Nummer (wie z. B. 123456789) hinzufügen.
  • Wie kann ich mein Konto löschen?






    Da Ihr Konto personenbezogene Daten enthält, wenden Sie sich zum Löschen Ihres Kontos bitte per E-Mail an privacy@ecom.ingenico.com, falls Sie Konto ohne Collect PayPage haben, oder an privacy@fs.ingenico.com, falls Sie ein Collect Konto haben.





    Unser Kundendienst bearbeitet dann Ihre Anfrage. Unter Umständen kann Ihr Konto aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen nicht sofort gelöscht werden, sondern es muss eine Mindestaufbewahrungsfrist eingehalten werden.

  • Wie lange dauert es, bis mein Produktiv konto aktiviert ist?

    Sobald Sie alle notwendigen Schritte ausgeführt haben und wir alle relevanten Unterlagen und einen unterzeichneten Vertrag erhalten haben, aktivieren wir Ihr Konto. Je schneller Sie diese Schritte ausführen und uns die Unterlagen zusenden können, desto schneller können wir Ihr Konto eröffnen.

    Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens eine aktive Zahlungsmethode brauchen, bevor wir Ihr Konto aktivieren können.

  • Welche Zahlungsmethoden unterstützt Paypage?



    Derzeit stehen Ihnen folgende Zahlungsmethoden zur Auswahl:

    - Bancontact (BE)

    - Banküberweisung (BE/DE/FR/IT/NL/SK)

    - Belgische Bezahlbuttons von KBC/CBC Online, ING Home'Pay und Belfius Direct Net

    - Carte Bancaire

    - Giropay

    - iDeal (NL)

    - Klarna Pay Now / Sofort Banking (DE/AT/BE/NL/IT)

    - Maestro

    - MasterCard

    - SEPA-Lastschrift mit Mandatsverwaltung

    - Visa

    - V Pay

    Achten Sie auf weitere Zahlungsmethoden, die in Kürze hinzukommen, da wir ständig neue Zahlungsmethoden ergänzen.



  • Unterstützt Paypage Lösungen für Warenkörbe/Einkaufswagen?


    Ja, wir unterstützen Lösungen für Warenkörbe/Einkaufswagen. Bitte kontaktieren Sie Ihren Verkaufsberater per Email oder Telefon um weitere Informationen zu erhalten.

  • Wie gewährleistet Paypage Sicherheit und Compliance?
    Paypage bietet Zahlungsdienstleistungen an, die den aktuellen Standards für Datensicherheit in der Zahlungsbranche entsprechen: PCI DSS.

    PCI DSS umfasst eine Vielzahl von Sicherheitsanforderungen und Kontrollen, die regelmäßig implementiert und ausgeführt werden.

    Diese Sicherheitskontrollen zielen darauf ab, ein konstant hohes Sicherheitsniveau in der Zahlungsplattform zu gewährleisten, wodurch ein optimaler Schutz von Transaktionen und Daten garantiert ist.

  • Welche Lösung bieten Sie zum Abstimmen von Auszahlungen mit meinen Bestellungen an?


    Mit der Aktivierung Ihres Kontos steht Ihnen unser Abstimmungs-Tool automatisch zur Verfügung. Auf diese Weise können Sie die Zahlungen, die auf Ihrem Bankkonto eingehen, problemlos mit den Bestellungen/Transaktionen auf Ihrem Paypage-Konto abstimmen.





  • Was ist das Back Office?
    Das Back Office ist die sichere Website, auf der Sie Ihr Paypage-Konto verwalten. Nach dem Anmelden können Sie Ihre Verwaltungsdaten überprüfen und bearbeiten, Ihre Zahlungen verwalten, Ihre technischen Einstellungen ändern und vieles mehr. Zum Anmelden brauchen Sie nur Ihre Payment Service Provider ID (PSPID) und Ihr Passwort.
  • Was ist eine Benutzer-ID?
    Eine Benutzer-ID identifiziert den jeweiligen Benutzer eines Kontos.

    Falls Ihr Konto mehr als einen Benutzer hat, melden Sie sich durch Eingabe Ihrer USERID, Ihrer Payment Service Provider ID (PSPID), sofern benötigt, und Ihres Passworts an. Achten Sie darauf, dass Sie auf den Link „Als Benutzer anmelden“ klicken, damit alle drei Felder angezeigt werden.

    Wenn Ihr Konto nur einen Benutzer hat, brauchen Sie keine USERID. Sie melden sich nur mit Ihrer PSPID und Ihrem Passwort an. Vergewissern Sie sich deshalb bitte, dass in Ihrem Anmeldebildschirm nur zwei Felder angezeigt werden. Wenn Sie drei Felder sehen, klicken Sie auf den Link „Als PSPID anmelden“ unten links im Bildschirm, um sich als Händler anzumelden.

    Bei einer DirectLink- oder Batch-Integration entspricht der Parameter USERID dem API-Benutzer, der für Ihre PSPID eingerichtet ist. Bitte beachten Sie, dass der API Benutzer sich nicht im Back Office einloggen kann.

  • Was ist Phishing?

    Der Begriff „Phishing“ leitet sich vom englischen Wort „fishing“ (Fischen) ab. Der Ersatz des „F“ durch „Ph“ ist wahrscheinlich auf die Abkürzung des Ausdrucks „Password Harvesting Fishing“ zurückzuführen. 
    Bei Phishing wird versucht, Sie mit E-Mails, Hypertext-Links und Internetseiten auf gefälschte Webseiten zu locken, wo Sie aufgefordert werden, vertrauliche Daten (wie Ihre Bankverbindung oder Kreditkartennummer) preiszugeben. In der Regel werden Sie mit einer betrügerischen E-Mail gebeten, Ihr Passwort, Ihre Bankdaten, Kontonummern, Kreditkartendaten oder ähnliche Angaben zu bestätigen und dazu auf einen Link in der E-Mail zu klicken. Dieser Link führt Sie dann auf eine gefälschte Seite mit einer Adresse, die der Adresse der Original-Website täuschend ähnlich ist. 
    Vorbeugung:
    - Bei E-Mails ist Vorsicht geboten.
    - Die Adresse des Absenders ist sehr leicht zu fälschen: Deshalb ist der Verfasser einer E-Mail, die Sie erhalten, nicht unbedingt der Dienstleister, für den Sie ihn halten.
    - Antworten Sie nicht auf E-Mails, die Sie zur Eingabe persönlicher Daten auffordern. Dienstleister wie Paypage, Banken, Kreditkartenunternehmen , etc. werden Sie niemals per E-Mail nach Ihrem Passwort, Ihrer Kreditkartennummer oder anderen persönlichen Daten fragen.
    - Geben Sie Links von Hand ein. Klicken Sie nicht auf Links in verdächtigen E-Mails: Geben Sie URL-Adressen (z.B. die Adresse Ihrer Bank oder der Paypage-Plattform) von Hand ein oder suchen Sie sie aus Ihren Favoriten heraus. Links in betrügerischen E-Mails können Sie auf gefälschte Webseiten weiterleiten. Die Unterschiede der URL-Adressen sind oft sehr schwer zu erkennen. Auch das Aussehen der Website kann trügerisch sein.
    - Prüfen Sie die Verschlüsselung von Webseiten. Bevor Sie persönliche Daten auf einer Webseite eingeben: Vergewissern Sie sich, dass die Seite persönliche Daten verschlüsselt. Das erkennen Sie an der Buchstabenfolge „https“ („s“ für sicher) in der Web-Adresse und an dem Symbol eines geschlossenen Vorhängeschlosses bzw. nicht zerbrochenen Schlüssels in Ihrem Browser. Unglücklicherweise können auf bestimmten Systemen das Schloss-Symbol (und der Schlüssel) gefälscht werden. Überprüfen Sie, ob Sie tatsächlich auf der Website sind, auf der sie zu sein glauben. Doppelklicken Sie dazu auf das Schloss-Symbol, um das Zertifikat der Website anzuzeigen. Vergewissern Sie sich, dass der Name auf dem Zertifikat mit dem Namen in der Adressleiste übereinstimmt. Wenn die Namen unterschiedlich sind, befinden Sie sich möglicherweise auf einer gefälschten Website.
    - Prüfen Sie Ihre Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen regelmäßig.
    - Verbessern Sie die Sicherheit Ihres Computers: Aktivieren Sie ein Anti-Phishing-Filter, damit Sie betrügerische Websites erkennen, bevor Sie sie besuchen. Manche Browser (z. B. Internet Explorer) haben ein solches Filter eingebaut. Wenn nicht, können Sie es als Toolbar installieren. Installieren Sie regelmäßig die aktuellen Sicherheitsupdates für das Betriebssystem und die Software auf Ihrem Computer. Installieren Sie eine Firewall. Installieren Sie Antivirus-Software und halten Sie sie auf dem neuesten Stand.

    Was müssen Sie tun, wenn Sie Phishing zum Opfer fallen? 
    Wenn Sie glauben, dass Sie eine Phishing-E-Mail erhalten haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:
    - Ändern Sie SOFORT die Passwörter und/oder PIN-Codes für das Online-Konto bei dem Unternehmen, dessen Identität gefälscht wurde.
    - SENDEN Sie die betrügerische Nachricht an das betreffende Unternehmen. In der Regel haben Unternehmen eine spezielle E-Mail-Adresse für die Meldung solcher Angriffe. Zum Beispiel: Wenn Sie eine Phishing-E-Mail erhalten, die sich auf Paypage Solutions bezieht, leiten Sie die E-Mail bitte an secure4u@kbc.be weiter.
    - Melden Sie den Phishing-Versuch den zuständigen Stellen (der örtlichen Polizei, dem Internet Fraud Complaint Center, der Anti-Phishing Working Group).
    - BEWAHREN Sie alle BEWEISE für den Betrugsversuch auf. Löschen Sie vor allem im Fall eines Phishing-Versuchs per E-Mail nicht die E-Mail, denn sie enthält im Nachrichtenkopf versteckt Informationen, die zum Ermitteln der Herkunft des Betrugsversuchs notwendig sind.

    PayPage und Kommunikation:
    - Paypage wird Sie niemals per E-Mail nach persönlichen Finanzdaten oder anderen persönlichen Informationen (Passwort, Kreditkartennummer, Kontonummer etc.) fragen.
    - PayPage wird niemals einen Händler zur Ausführung eines Zahlungsvorgangs auffordern, sofern Sie sich nicht vorher bei uns für ein Problem gemeldet haben. Dann kann es passieren, dass wir Sie bitten die Transaktion erneut auszulösen. 
    - Paypage wird niemals per E-Mail eine vollständige Kreditkartennummer weitergeben.
    Von der Paypage-Plattform gesendete E-Mails mit Zahlungsbestätigungen werden niemals Anhänge enthalten. 




  • Was bedeutet Zahlungsabwicklung?

    Zahlungsabwicklung ist ein Service, mit dem Websites online verkaufen können, indem sie Zahlungen auf elektronischen Wegen (z.B. per Kreditkarte, Debitkarte oder Banküberweisung) annehmen.

    Zahlungsabwicklung ist die von Zahlungsdienstleistern bereitgestellte technische Verbindung – auch als „Gateway“ bezeichnet – zwischen einer Website und Finanzinstituten oder „Akzeptanzpartner“, die verschiedene Zahlungsmethoden anbieten. Einfach ausgedrückt: Ohne einen Payment Service Provider kommen Sie nicht an Ihr Geld.



    Durch Ihre Zusammenarbeit mit Paypage profitieren Sie in dreifacher Hinsicht. Erstens: Unser Zahlungsportal ist mit mehr als 200 nationalen und internationalen Acquirern verbunden. Ob Sie nun Online-Zahlungen, Zahlungen mobil oder per Telefon annehmen möchten – wir sind ideal aufgestellt, Ihnen dabei zu helfen, die richtigen Akzeptanzpartner für Ihren Markt zu finden und die von Ihren Kunden bevorzugten Zahlungsmethoden anzubieten.

    Zweitens können wir über unseren Partner Tunz.com auch Ihre Zahlungen einziehen. Wir können Ihnen helfen, mehrere Zahlungsmethoden von unterschiedlichen Acquirern mit nur einem Vertrag zu aktivieren, so dass Sie Ihren Kunden mehr inländische Zahlungsmethoden anbieten können, die sie kennen und denen sie vertrauen.

    Zu guter Letzt bieten wir neben der Verarbeitung und Einziehung von Zahlungen auch hochentwickelte Lösungen zur Betrugsprävention an. Damit helfen wir Unternehmen, Aufträge mit mehr Sicherheit anzunehmen und betrügerische Transaktionen zu verhindern.





  • Was ist ein Händlerkonto?



    Ein Händlerkonto ist eine Art Bankkonto, mit dem Sie die Bezahlung Ihrer Transaktionen für bestimmte Zahlungsmethoden anbieten und empfangen können. Händlerkonten werden von verschiedenen Banken und Finanzinstituten – den so genannten „Akzeptanzpartner“ – angeboten.

    Ein Händlerkonto erlaubt Ihnen die Autorisierung und Akzeptanz für bestimmte Zahlungsmethoden, bevor Sie mit Fernabsatz beginnen können. Wenn Sie weitere Zahlungsmethoden hinzufügen möchten, um die Konversion zu verbessern, müssen Sie meist zusätzliche Händlerkonten bei anderen Akzeptanzpartnern eröffnen. Wir können Sie darüber beraten und Ihnen die geeigneten Akzeptanzpartner für Ihr Unternehmen vorstellen.

    Je nachdem, in welchem Markt Sie tätig sind, können wir Ihnen auch direkt ein Händlerkonto anbieten. Sie können Sie mehrere Zahlungsmethoden auf einmal aktivieren – und zwar mit nur einem Vertrag. Indem Sie Ihren Kunden mehr inländische Zahlungsmethoden anbieten, die sie kennen und denen sie vertrauen, erhöhen Sie die Konversion und steigern Ihren Online-Umsatz.








  • Was ist Full Service?



    Mit Paypage können Sie zahlreiche inländische Zahlungsmethoden auf einmal und in mehreren Ländern mit einem einzigen Vertrag aktivieren. Wenn Sie international handeln, ist dies eine ideale Möglichkeit, um Zahlungen aus ganz Europa anzunehmen. Dies erspart Ihnen eine zeitraubende Verwaltung, und da Sie mehr Zahlungsmethoden anbieten können, können Sie auch Ihren Umsatz steigern.

    Über unseren Partner Ingenico Financial Solutions sind wir in der Lage, Zahlungen Ihrer Kunden über ihre inländischen Akzeptanzpartner einzuziehen und nach deren Autorisierung direkt an Ihr Händlerkonto weiterzuleiten.

    In Ihrem Paypage-Konto werden Ihre Zahlungsmethoden mit den zugehörigen Details von Ingenico Financial Services voreingestellt, sodass bei jeder eingehenden Transaktion das Geld direkt an Ihr Händlerkonto weitergeleitet werden kann.

    Da der Zahlungsvorgang bei Full Service derselbe ist wie beim normalen Zahlungsvorgang, können Transaktionen mit Full Service mit jeder beliebigem Shopping Cart kombiniert werden, die Paypage e-Commerce unterstützt.



  • Was ist der Paypal Verkäuferschutz?



    Der PayPal Verkäuferschutz ist ein Weg, die Annahme von Zahlungen durch PayPal noch sicherer und bequemer zu gestalten. Es schützt Ihr Geschäft vor Rückbelastungen und Zahlungsstornos, damit Sie:
    - Weniger Zeit mit der Bearbeitung von Ersatzansprüchen für nicht erhaltene Ware verbringen müssen und
    - Sich vor Geldverlusten durch Zahlungen mit gestohlenen Kreditkarten schützen können.
    - Dieser erweiterte Schutz ist kostenlos erhältlich, wenn Sie Ihren Magento Webshop mit Hilfe der neuesten Paypage Magento Extension mit den Zahlungsabwicklungsservices von Paypage verbinden. Für andere Integrationen könnten Kosten für z.B. die Entwicklung auf Ihrer Seite oder externen Entwicklern entstehen. 
    Um sich für die Verkäuferschutz-Gewährleistung zu qualifizieren, müssen Sie nur sicherstellen, dass Ihre PayPal-Transaktionen die folgenden Lieferdaten enthalten:
    - Vorname
    - Nachname
    - Adresse
    - Ort
    - PLZ
    - Länderkennzeichen
    Im Falle von Ersatzansprüchen, Rückbelastungen oder Zahlungsstornos müssen Sie lediglich PayPal den Liefernachweis oder Versandnachweis zusenden und bekommen eventuell zurückgehaltene Zahlungen freigegeben.

  • Was ist eine PSPID?
    Die Abkürzung PSPID steht für „Payment Service Provider ID“. Diesen Namen haben Sie bei Ihrer ersten Registrierung zum Identifizieren des Unternehmens, mit dem Ihr Konto verknüpft ist, gewählt. Zum Anmelden an Ihrem Konto brauchen Sie Ihre PSPID und Ihr Passwort.

    Bitte halten Sie Ihre PSPID immer bereit, wenn Sie sich an unseren Kundendienst wenden.

  • Was ist ein Akzeptanzpartner?


    Ein Akzeptanzpartner ist ein Finanzinstitut, das Zahlungen mit bestimmten Kredit- und Debitkarten verarbeitet. Der Akzeptanzpartner ist für den finanziellen Teil der Transaktionsabwicklung verantwortlich, Paypage für den technischen Teil. Mit anderen Worten: Ohne einen Akzeptanzpartner wird das Geld nicht auf Ihr Bankkonto überwiesen.


    Für jede Online-Zahlungsmethode, die Sie hinzufügen möchten, brauchen Sie einen Akzeptanzvertrag mit einem Akzeptanzpartner. Falls Sie sich darüber beraten lassen möchten, welcher Akzeptanzpartner für Sie und Ihre Region am besten geeignet ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Verkaufsberater.





  • Wo finde ich meine Transaktionen?
    In Ihrem Paypage-Konto können Sie Ihre Transaktionen ganz einfach nachschlagen. Dazu wählen Sie „Vorgänge“ und klicken dann je nach Art der gesuchten Transaktionsergebnisse entweder auf „Transaktionsansicht“ oder „Finanzielle Historie“ klicken.


  • Bei welchem Transaktionsstatus kann ich meine Waren abschicken bzw. die Dienstleistung erbringen?

    Standardmäßig können Sie Waren abschicken oder Dienstleistungen erbringen, sobald eine Transaktion den Status „5 – Authorised“ (Autorisiert) oder „9 – Payment requested“ (Zahlung angefordert) erreicht hat. Auch wenn Status 5 eine Erfolgsmeldung darstellt, meldet er nur die vorübergehende Reservierung eines Geldbetrags auf der Karte des Kunden. Eine Transaktion mit Status 5 muss noch bestätigt werden (manuell oder automatisch), um in den Status 9 zu gelangen, der für die meisten Zahlungsverfahren der finale Erfolgsstatus ist.

  • Wie nehme ich die Gutschrift einer Zahlung vor?

    Mit der Schaltfläche „Rückerstattung“ in der Auftragsübersicht einer Transaktion (unter „Transaktionsansicht“) können Sie eine Zahlung ganz einfach rückerstatten. Wenn Ihr Konto es unterstützt, können Sie auch Rückerstattungen mit einer DirectLink-Anfrage oder durch Hochladen einer Batchdatei (für mehrere Transaktionen) durchführen.
    Bitte beachten Sie, dass die Option „Rückerstattungen“ in Ihrem Konto aktiviert sein muss. Bitte kontaktieren Sie hierzu Ihren Verkaufsberater oder schreiben Sie eine Email an epay@kbc.be.





  • Was bedeuten die Grüner-Daumen-Symbole? Werde ich mein Geld bekommen?

    Ein grüner Daumen bedeutet, die Transaktion ist mit einer 3-D Secure Authentifizierungsmethode wie Digipass oder Kartenleser vollzogen worden. Das bedeutet aber nicht notwendigerweise, dass die Zahlung selbst erfolgreich verarbeitet worden ist. Sie sollten darum immer den Transaktionsstatus prüfen, wenn Sie wissen möchten, ob Sie Ihr Geld auch erhalten werden.

    Weitere Informationen finden Sie unter Status der Transaktionen.

  • Was ist der Unterschied zwischen „Transaktionsansicht“ und „Finanzielle Historie“?


    Falls Sie bestimmte Details eines Auftrags bzw. einer Transaktion überprüfen oder Transaktionen verwalten möchten, sollten Sie „Transaktionsansicht“ verwenden. Mit Hilfe von „Finanzverlauf“ lassen sich ein- und ausgehende Gelder am bequemsten regelmäßig überprüfen.

  • Was ist 3-D Secure und warum brauche ich es?

    3-D Secure ist eine Möglichkeit zum Authentifizieren von Online-Transaktionen, ähnlich der Eingabe einer Geheimzahl oder einer Unterschrift für eine Transaktion auf einem physischen Terminal in einem Geschäft oder Restaurant. Es wurde ursprünglich von VISA unter dem Namen „Verified by VISA“ entwickelt und wenig später von MasterCard (SecureCode), JCB (J/Secure) und American Express (Safekey®) übernommen.
    Es gibt verschiedene Formen der Authentifizierung mit 3-D Secure. Je nach Bank des Kunden und Herkunftsland kann es sich um einen Kartenleser oder Digipass, die Eingabe einer Geheimzahl (PIN) oder die Eingabe von Daten handeln, die nur der Karteninhaber kennen kann. Mit 3-D Secure können Händler, die online verkaufen, überprüfen, ob ihre Kunden der wirkliche Karteninhaber sind, um Betrugsfällen vorzubeugen.






  • Was ist der Unterschied zwischen einer Gutschrift und einer Stornierung?

     

    Rückerstattungen können Sie nur für Transaktionen durchführen, bei denen Sie den Status 9 seit mindestens 24 Stunden haben. Eine Stornierung oder Löschung kann innerhalb ca. 24 Stunden erfolgen nachdem die Transaktion den Status 5 oder 9 hat. 
    Wenn Sie den Annahmeschluss des Akzeptanzpartner erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich direkt an unseren Kundendienst wenden.



  • Können Sie mir das Passwort erneut zusenden? Ich kann mich nicht mehr anmelden.
    Ihr Passwort können Sie über die Schaltfläche „Passwort vergessen?“ unten im Anmeldebildschirm neu initialisieren. Alternativ können Sie ein neues Passwort per E-Mail oder Telefon bei unserem Kundendienst anfordern.
  • Warum kann ich meine Zahlung nicht gutschreiben?

    Es gibt verschiedene Gründe, warum die Gutschrift einer Transaktion nicht möglich ist. Sie müssen Folgendes berücksichtigen (vorausgesetzt, die Gutschrift-Option ist in Ihrem Konto aktiviert):

    • Die Transaktion hat einen „unvollständigen“ Status wie „offen“ oder „fehlerhaft“ (91, 93 usw.), der eine Rückerstattung nicht zulässt.
    • Wenn die Transaktion autorisiert ist (Status 5) und noch keine Zahlung erfolgt ist, müssen Sie in diesem Fall anstelle einer Gutschrift die Autorisierung stornieren.
    • Das verwendete Zahlungsverfahren unterstützt keine Gutschriften. Dies kann bei einigen Debitkarten, Web-Banking-Verfahren und „Offline“-Zahlungsverfahren wie Banküberweisung der Fall sein.
  • Warum kann ich nicht bei meinem Paypage-Konto zugreifen?
    Wenn Sie sich nicht mit Ihrer Payment Service Provider ID (PSPID) und Ihrem Passwort in Ihr Konto anmelden können, kann es auf einen der folgenden Gründe zurückzuführen sein:
    1. Unter Umständen verwenden Sie Ihre Test-PSPID und/oder Passwort in der Produktionsumgebung oder Ihre Produktions-PSPID und/oder Passwort in der Testumgebung. Die Umgebung können Sie oben im Anmeldebildschirm überprüfen – dort wird angezeigt: „Identifizierung(Live)“ oder „Identifizierung(TEST)“. Zum Wechsel der Umgebung können Sie den Link unter den Anmeldefeldern verwenden.
    2. Sie könnten sich als Händler auf dem Benutzerbildschirm oder als Benutzer auf dem Händlerbildschirm anmelden. Wenn Sie sich als Händler anmelden, sehen Sie zwei Felder: PSPID und Passwort. Wenn Sie sich als Benutzer anmelden, sehen Sie drei Felder: USERID, PSPID (optional) und Passwort. Zum Wechseln des Anmeldebildschirms klicken Sie auf die Schaltfläche „Als Benutzer anmelden“ oder „Als PSPID anmelden“ unten links im Bildschirm.
    3. Vielleicht haben Sie Ihr Passwort in Groß- statt Kleinbuchstaben (oder umgekehrt) eingegeben? Bei Passwörtern wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Versuchen Sie, Ihr Passwort in einen Texteditor (z.B. Word oder Notepad) einzugeben, um die Rechtschreibung und die Groß- bzw. Kleinschreibung zu kontrollieren. Das Ergebnis kopieren Sie dann in das Passwortfeld.
    4. Wenn Sie Ihre Anmeldedaten senden und daraufhin wieder die Anmeldeseite angezeigt wird und die von Ihnen eingegebenen Daten verschwunden sind, akzeptiert Ihr Browser keine Session-Cookies. Zum Aktivieren von Session-Cookies gehen Sie zu den Einstellungen Ihres Browsers. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie das für Ihr Betriebssystem und Ihre Browserversion tun müssen, wenden Sie sich bitte an einen IT-Spezialisten.
  • Ich habe mein Geld noch nicht bekommen, obwohl der Transaktionsstatus 9 lautet.

    Sobald eine Transaktion den Status 9 erreicht hat, d. h. der Kunde bezahlt hat, überweist der Akzeptanzpartner oder die Bank das Geld auf Ihr Konto. Wann diese Auszahlung stattfindet, ist je nach Zahlungsmethode und Akzeptanzpartner unterschiedlich. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt mit dem Akzeptanzpartner oder der Bank in Verbindung zu setzen, wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie Ihr Geld nicht rechtzeitig bekommen.

  • Warum wurde VISA bereits aktiviert und MasterCard nicht, obwohl ich den gleichen Akzeptanzpartner verwende?
    MasterCard benötigt eine zusätzliche Registrierung für 3-D Secure, die einige Tage dauern kann.
  • Nach einer Gutschrift hat die Transaktion Status 7. War die Gutschrift erfolgreich?

    Der Status 7 (Zahlung gelöscht) bedeutet, dass Sie die Zahlung storniert bzw. gelöscht haben, bevor sie bearbeitet wurde. Der Status 8 (Rückerstattung) gilt dagegen erst nach Verarbeitung der Zahlung.